<< zurück

Wikinger Kinderschminken

1 2 3 4 5 

Kommentare  0 Kommentare

Ein Helm, ein Bart – das Wikinger Kinderschminken ist recht einfach und schnell gemacht. Wie diese Gesichtsbemalung geht, zeigen wir hier.

Material:

  • Wasserlösliche Schminkfarben in Weiß, Schwarz, Hellbraun, Braun und Silber

  • Schminkschwamm

  • Rundpinsel in unterschiedlichen Größen

Anleitung:

  • Zuerst werden die Stirn und die Wangen mit silberner Farbe in Form eines Helmvisiers bemalt. Die Farbe wird mit einem Schminkschwamm aufgetragen und gleichmäßig verteilt.
  • Danach werden runde Nieten in gleicher Anzahl auf beiden Seiten in Weiß aufgemalt. Auf dem Helm werden weiße Akzente hinzugefügt, die die Grundform des Helms wiederholen.
  • Als nächstes werden mit schwarzer Farbe der Helm und einige Details des Helms umrandet.
  • In einem weiteren Schritt werden Details aufgemalt. Mit einem dicken Pinsel werden schwarze Streifen auf der Stirn, auf den Wangen und auf dem Kinn angebracht. Ein Tüpfelchen schwarzer Farbe bekommt auch die Nasenspitze.
  • Mit der Pinselspitze werden als Nächstes in Punkttechnik die Borsten in Braun gezeichnet.
  • Zum Schluss werden dem Bart Punkte in Hellbraun hinzugefügt, um ihm mehr Volumen zu verleihen.

Fertig ist unser Wikinger !

                          Kleiner Wikinger Kinderschminken KostuemKleiner Wikinger Kinderschminken Fasching

                          Kleiner Wikinger Kinderschminken KindergeburtstagKleiner Wikinger Kinderschminken Idee Jungs

Kinderschminken kommt auch auf Geburtstagen, Feten und Themenfeiern super an! In der VUVIVI-Kategorie Kindergeburtstag/Feiern wo & wie findest Du Adressen für Kinderschminken in deutschen Großstädten.         

               Kleiner Wikinger Kinderschminken

Alle Angaben auf vuvivi.de (Öffnungszeiten, Veranstaltungsorte, Termine, Preise und Zeiten) sind ohne Gewähr. Trotz sorgfältiger Recherche und regelmäßiger Überprüfung, können sich die Angaben zwischenzeitlich geändert haben. Für verbindliche Information nehmen Sie bitte immer Kontakt mit dem Anbieter/Veranstalter auf.

························································

Neue Meinung Kommentare (0)

zurück