<< zurück

Das Neue Rathaus Hannover mit Kuppelauffahrt

1 2 3 4 5 

Kommentare  0 Kommentare

Das Neue Rathaus in Hannover ist ein Muss für jeden, der sich für die Geschichte der Stadt interessiert. In diesem über 100 Jahre alten Prachtbau haben die hannoversche Stadtverwaltung und der Oberbürgermeister ihren Sitz, doch auch interessierte Besucher, gern auch Kinder, sind hier herzlich willkommen.

Das Gebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und erstrahlt ganz im Stil der wilhelminischen Epoche. Die vergoldete Spitze der Rathauskuppel ragt ganze 97,73 Meter in die Höhe. Das Neue Rathaus gilt als ein Wahrzeichen Hannovers und beeindruckt durch zahlreiche architektonische Feinheiten.

Beim Betreten der Rathaushalle sieht man vier große und detaillierte Stadtmodelle. Diese gehören zur Dauerausstellung und zeigen den Besuchern den Entwicklungsstand von Hannover in den Jahren 1689, 1939, sowie 1945 nach der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Das vierte Modell ist ein Abbild des modernen Hannovers, wie wir es heute kennenlernen können.

Außer im Mai findet jeden dritten Sonntag im Monat eine Rathausführung statt. Während des einstündigen Rundgangs dürfen die Besucher einen Blick in Räume werfen, die für das gewöhnliche Publikum normalerweise verschlossen sind.

Die Hauptattraktion ist jedoch der Bogenaufzug. Diese einzigartige Konstruktion überwindet die Kuppelneigung von 17 Grad und bringt die Besucher auf eine Aussichtsplattform in ca. 98 Meter Höhe. Während der Fahrt kann man durch den Glasboden nach unten blicken. Es besteht auch die Möglichkeit, das Bodenfenster per Knopfdruck zu schließen. Für Menschen mit Höhenangst ist die Auffahrt jedoch nicht empfehlenswert. Der Aufzug ist sehr klein und deshalb nicht barrierefrei. Kinderwagen können nicht mitgenommen werden.

Oben angekommen, wird man mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Der Ausblick über die Stadt ist vor Allem bei gutem Wetter empfehlenswert. Mithilfe von Fernrohren kann man einen genaueren Blick auf überraschende Details des Stadtpanoramas werfen, die bei einer normalen Erkundungstour nicht auffallen würden. Vom gelegentlich etwas wechselhaften norddeutschen Wetter sollten sich Besucher nicht abschrecken lassen. Auch wenn die Sonne nicht scheint, lohnt sich der Aufstieg.

Zwischen Mitte November und Ende Februar finden witterungsbedingt keine Kuppelfahrten statt. Bei schönem Wetter sollte man etwas mehr Zeit für den Besuch einplanen, da es manchmal zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Im Neuen Rathaus liegt in historischen Räumen das Bistro „Der Gartensaal", wo man sich mit Blick auf den Maschteich stärken kann. Serviert werden regionale und internationale Speisen. Vom angrenzenden Maschpark aus kann man das Rathaus in seiner vollen Pracht betrachten. Das Wechselspiel zwischen der schönen Architektur einerseits und der Natur andererseits bietet besonders schöne Fotomotive.

Tipp: In den Oster-, Sommer- und Herbstferien veranstaltet das Stadtmarketing Hannover donnerstags spannende Stadtrundgänge für Kinder ab acht Jahren. Die Touren dauern etwa anderthalb Stunden und enden am Neuen Rathaus. Es bietet sich an, im Anschluss an einer Kuppelfahrt teilzunehmen.

_____________________________________

Adresse: Trammplatz 2, 30159 Hannover-Mitte

Öffnungszeiten Sommersaison voraussichtlich ab Ende April: Montag - Freitag 09:30 - 18:00 Uhr, Samstag-Sonntag, Feiertage 10:00 – 18:00 Uhr, letzte Auffahrt ca. 17:30 Uhr (Saison- und Öffnungszeiten können witterungsbedingt abweichen)

 

 

Alle Angaben auf vuvivi.de (Öffnungszeiten, Veranstaltungsorte, Termine, Preise und Zeiten) sind ohne Gewähr. Trotz sorgfältiger Recherche und regelmäßiger Überprüfung, können sich die Angaben zwischenzeitlich geändert haben. Für verbindliche Information nehmen Sie bitte immer Kontakt mit dem Anbieter/Veranstalter auf.

························································

Neue Meinung Kommentare (0)

zurück