<< zurück

Deutsches Museum Verkehrszentrum

1 2 3 4 5 

Kommentare  0 Kommentare

Auf dem Weg zu den historischen und auch modernen Exponaten einer Außenstelle des Deutschen Museums auf der Theresienhöhe begegnet man als erstes einer XXL-Schnecke. Die Skulptur „Sweet Brown Snail“ der amerikanischen Künstler Jason Rhoades und Paul McCarthy befindet sich auf dem Platz direkt vor dem Verkehrszentrum.

Dass ausgerechnet eine Schnecke vor der Verkehrs- und Mobilitätswelt sitzt, sorgt bei manchen Erwachsenen für ein Schmunzeln und bei Kindern für Freude, endlich eine Schnecke betrachten zu können, ohne sich zu bücken.

kind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_1.jpgkind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_2.jpg

In den drei denkmalgeschützten Hallen des Verkehrszentrums ist aber kein Schneckentempo zu erwarten. Denn hier können große und kleine Besucher erfahren, welche Ideen Menschen im Wandel der Zeit hatten, um sich immer schneller fortzubewegen.

In der Halle I findet man verschiedene Verkehrsmittel aus dem „Stadtverkehr“, die das Münchner Stadtbild prägten und prägen. Die Ausstellung spannt einen Bogen vom Fahrrad über Luxuskarossen bis hin zu den teilweise begehbaren U-Bahn-Wagen verschiedener Generationen. Unter Anleitung eines Mitarbeiters kann man zu bestimmten Zeiten mit einem Simulator eine S-Bahn durch Berlin lotsen.

kind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_3.jpgkind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_4.jpg

Dem unverwechselbaren Geruch eines Lokomotiven-Depots folgend, gelangt man in die Halle II, die für alle interessant ist, die sich fürs „Reisen“ begeistern können. Wie reiste man zum Beispiel im Mittelalter oder im römischen Reich? Was hat ein Krokodil bei der Rhätischen Bahn zu suchen? Warum hat man bei den ersten Eisenbahnen Pferde gebraucht? Was haben Kutschen mit der Post zu tun? Und wer oder was ist Puffing Billy?

Die Atmosphäre dieser Halle vermittelt das Gefühl, dass die ausgestellten Loks gleich losfahren. Zumindest fahren die Züge der Modellbahn in Halle III täglich um 13.30 im Rahmen einer Vorführung.

In der Ausstellung kann man etwas über die Bedeutung der Signale, Fahrkarten, Fahrzeuge, Schienen und über vieles mehr erfahren. Spannend ist der Blick in den Führerraum des Intercity Experimental (ICE V). In den Mitmachstationen für Kinder kann man Straßenbeläge erfühlen und eine Reise in die Vergangenheit, circa 100 Jahren zurück, machen.

kind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_5.jpgkind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_6.jpg

Halle III ist eine besonders familienfreundliche Zone. Neben verschiedenen Exponaten rund um die Mobilität und Technik sind die Modellbahn und der Kinderbereich echte Besuchermagnete.

In frei zugänglichen Spielzonen können Kinder rutschen, malen, toben und bauen. In einem Bereich mit Tischen können mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden. Für Kinderwagen gibt es speziell vorgesehene Parkplätze.

kind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_7.jpgkind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_8.jpgkind_ausflug_muenchen_verkehrszentrum_9.jpg

Junge Mobilitätssexperten können an einer der regelmäßig stattfindenden Kinderführungen teilnehmen oder die Ausstellungen selbständig erkunden. Dazu kann man auf der Homepage des Verkehrszentrums Forscherbögen und Bunte Touren downloaden und ausdrucken.

Das Verkehrszentrum hat noch weitere Familienangebote im Programm, z.B. Filmvorführungen an Wochenenden, Geburtstagsfeiern oder Märchenvorlesestunden.

Tipp: Für Kinder von 6 bis 12 Jahren wird jeden ersten Mittwoch im Monat ein Fahrrad-Workshop angeboten. Im Workshop können Kinder lernen, wie man einen Platten flickt und leichte Reparaturen am Fahrrad selbstständig durchführt.

______________________

Adresse: Am Bavariapark 5, 80339 München - Theresienhöhe
Öffnungszeiten: Montag-Sonntag 09:00 - 17:00 Uhr
Anfahrt: U-Bahn U4, U5 Schwanthalerhöhe, Bus 134 Theresienhöhe
Internet: www.deutsches-museum.de/verkehrszentrum

 

 

Alle Angaben auf vuvivi.de (Öffnungszeiten, Veranstaltungsorte, Termine, Preise und Zeiten) sind ohne Gewähr. Trotz sorgfältiger Recherche und regelmäßiger Überprüfung, können sich die Angaben zwischenzeitlich geändert haben. Für verbindliche Information nehmen Sie bitte immer Kontakt mit dem Anbieter/Veranstalter auf.

························································

Neue Meinung Kommentare (0)

zurück