<< zurück

Historisches Museum Hannover

1 2 3 4 5 

Kommentare  0 Kommentare

Der Besuch des Historischen Museums in Hannover ist eine einmalige Zeitreise, die den Besucher ins Mittelalter der Stadt führt. Dieses Ausflugsziel ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene lohnenswert und befindet sich in der Altstadt am Ufer des Flusses Leine. Die Museumslage liefert gleich den ersten Hinweis für die Namensgebung der Stadt, denn „honovere" bedeutet „am hohen Ufer".  

Ein Teil des Museumskomplexes ist der halbrunde Beginenturm aus dem späten Mittelalter. Er erinnert die Besucher an die Zeiten, in denen Städte und Siedlungen mit einer Mauer umgeben waren und der Zugang in die Stadt nur durch die Tore möglich war. Damals sorgten Ritter für Sicherheit und die Kirchenglocken für den Zeitablauf der Bürger. Der Beginenturm mit seinen 23 Metern Höhe kann besichtigt werden. Nach 81 Stufen der Wendeltreppe eröffnet sich dem Besucher ein schöner Ausblick auf die Stadt.

Beginenturm Hannover BesuchBeginenturm HannoverHannover Beginenturm

Historisches Museum HannoverBeginenturm Hannover Ausblick

Im Hauptgebäude des Historischen Museums werden derzeit die Dauerausstellungen in der 1. und 2. Etage umgebaut, um die Entwicklung Hannovers von einer kleinen Siedlung zu einer Metropole zeitgemäß zu präsentieren. Ab Oktober 2019 wird dieser spannende Entstehungsprozess im Mittelpunkt der 7 Ausstellungsbereiche stehen. Zahlreiche Bilder und Modelle werden visualisieren, wie die Stadt vor einigen Jahrtausenden ausgesehen hat.

An den vielen Erkundungsstationen bekommen die Besucher einen umfassenden Einblick in das mittelalterliche Leben der Hannoveraner. So war Hannover nicht immer eine über die Landesgrenzen bekannte Messestadt und sogar Gastgeber der Expo 2000. Es gab auch Zeiten, in denen Bauern in einfachen Marktbuden Linsen, Kohl, Kartoffeln und Getreide verkauft haben.

Museumstasche Historisches Museum HannoverHistorisches Museum Hannover Mittelalter Ritter

Hannover Modell Historisches MuseumMitmach-Angebote Kinder Historisches Museum Hannover

Im Historischen Museum Hannover wird das Leben der einfachen Bauern in Niedersachsen zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert beleuchtet. Ganz im Kontrast dazu stehen die prachtvollen Kutschen aus der Welfenzeit. Diese können auch in der Umbauphase besichtigt werden.  Auch die wechselnden Sonderausstellungen rund um die Geschichtskultur sind während der Bauarbeiten zugänglich.

Trotz des weiten Blicks zurück in die Geschichte der Stadt, wird auch die Zukunft ein Thema sein. Die Dauerausstellungen werden sich auch mit der Stadtplanung am Beispiel der Stadt Hannover beschäftigen und die Antworten auf viele brisante Fragen geben. Wie werden Städte eigentlich geplant? Wie beeinflusst die Stadt, in der wir leben, unseren Alltag?

Ferienprogramm Kindergeburtstag Historisches Museum HannoverHannover Kinder Angebote Historisches MuseumKinderprogramm Historisches Museum Hannover

Für jüngeres Publikum gibt es außerdem ein abwechslungsreiches Programm, das von Museumspädagogen entwickelt wurde und viele Mitmachaktionen bietet. In der Ferienzeit sind viele der Museums-Workshops eine tolle Möglichkeit, selbst zu erleben wie früher gearbeitet wurde. Traditionelles Handwerk, wie Seifen sieden, Brot backen oder Butter herstellen, steht hier im Programm. Zudem werden Kinderaktionen in Kooperation mit anderen Anbietern veranstaltet, z.B. mit den Herrenhäusern Gärten. Auch Kindergeburtstage können im Museum gefeiert werden. Sonntags gibt es viele Aktionen und Workshops, an denen Kinder mit vorangehender Anmeldung teilnehmen können. Freitags ist der Eintritt im Museum frei.

Hannover Stadtmauer Historisches MuseumHannover Historisches MuseumStadtmauer Hannover historisch

Tipp: Die Überreste der einstigen Stadtmauer können im Museum bestaunt werden. Diese findet man auch in der naheliegenden Volkshochschule.

____________________

Adresse: Pferdestraße 6 (Eingang Burgstraße), Hannover-Altstadt
Öffnungszeiten: Dienstag 10.00 – 19.00 Uhr, Mittwoch-Freitag 10.00 – 17.00 Uhr, Samstag-Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr
Anfahrt: U-Bahn U3, U7, U9 Markthalle/Landtag
Internet: www.hannover-museum.de

 

Alle Angaben auf vuvivi.de (Öffnungszeiten, Veranstaltungsorte, Termine, Preise und Zeiten) sind ohne Gewähr. Trotz sorgfältiger Recherche und regelmäßiger Überprüfung, können sich die Angaben zwischenzeitlich geändert haben. Für verbindliche Information nehmen Sie bitte immer Kontakt mit dem Anbieter/Veranstalter auf.

························································

Neue Meinung Kommentare (0)

zurück