<< zurück

Schloss Moritzburg bei Dresden

1 2 3 4 5 

Kommentare  1 Kommentar

Der Ort Moritzburg bei Dresden ist nicht nur wegen des im Jahre 2016 gefundenen Schatzes der Wettiner einen Ausflug mit Kindern wert. 1542 ließ Herzog Moritz von Sachsen im Friedewald ein Jagdschloss errichten.

Auch wenn nicht alle Ideen zum Bau des Schlosses und der Parkanlage im Laufe der Zeit vollendet wurden, weist das Schloss Moritzburg eine lebhafte Biographie auf, die mit vielen Legenden und Sagen verwoben ist.

schloss_moritzburg_1.jpgschloss_moritzburg_2.1.jpg

schloss_moritzburg_2.jpgschloss_moritzburg_3.1.jpg

Je nach Jahreszeit präsentiert das Schloss Moritzburg seinen Besuchern verschiedene Einblicke. In den warmen Monaten stehen die Ausstellungen im Zeichen des Barocks. Bei einem Rundgang können die Besucher einige Kostbarkeiten des gefundenen Schatzes aus nächster Nähe betrachten.

Zu besonders wertvollen Exponaten zählen außerdem originale Ledertapeten aus dem 18. Jahrhundert. Auch die Federn der Wandverkleidung im Federzimmer können bewundert werden. Die alten Spiegel in teils abgedunkelten Räumen stellen so manche Ausstellungsstücke in einem geheimnisvollen Rahmen dar. Viele Jagdtrophäen weisen auf die ursprüngliche Bestimmung des Schlosses hin.

schloss_moritzburg_3.jpgschloss_moritzburg_4.jpgschloss_moritzburg_5.jpg

Sobald sich die Kälte über Moritzburg ausbreitet, präsentiert sich das Schloss als Original Drehort des Märchens „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Es gibt eben Filme, die bleiben für immer beliebt. Über 40 Jahre sind seit dem Kinostart vergangen.

Die Faszination dieser deutsch-tschechischen Filmproduktion lässt aber nicht nach. Es sind die imposanten Winterlandschaften, die tolle Schlosskulisse, die einprägsame Musik und eine schöne Liebesgeschichte, die den Film unvergesslich machen.

schloss_moritzburg_aschenbroedel_6.jpgschloss_moritzburg_aschenbroedel_7.jpg

schloss_moritzburg_aschenbroedel_4.jpgschloss_moritzburg_aschenbroedel_5.jpg

In der Ausstellung werden ausgewählte Filmszenen präsentiert und Geschichten zur Produktion des Filmes erzählt. Auch das Thema „Haselnüsse“ kommt beim Rundgang nicht zu kurz. Ein Highlight für Kinder ist ein Raum mit den Kostümen zum Film.

Ob ein schlichtes Aschenbrödelkleid oder eine prachtvolle Ballrobe, alles lässt sich sogar anprobieren. Da die Kostüme in Groß und Klein angefertigt wurden, können sich auch die Eltern in märchenhafte Figuren verwandeln. Das Prinzengewand gibt es natürlich auch.

schloss_moritzburg_aschenbroedel_1.jpgschloss_moritzburg_aschenbroedel_2.jpgschloss_moritzburg_aschenbroedel_3.jpg

Am Ende der Ausstellung kann man einen Wunschzettel ausfüllen. In vielen Wünschen der Besucher lebt die Sehnsucht nach einem Prinzen oder einer Prinzessin weiter. Sollte dieser Traum nicht in Erfüllung gehen, sehen manche Besucherinnen mit Sinn für Humor auch in einem Pferd oder einer Eule eine Alternative.

Den Rundgang lässt man am besten in der Schlossgastronomie ausklingen. Im Museumsshop findet man kleine Andenken an die Ausstellung.

Die märchenhafte Stimmung des Schlosses spiegelt sich im Kinderprogramm wieder. Bei regelmäßigen Führungen, Veranstaltungen, Ferienangeboten und Kindergeburtstagen kommen Kinder und Jugendliche der Geschichte der sächsischen Könige und Fürsten, aber auch den Geheimnissen des Schlosses näher. Geburtstagskinder und Kinder bis zu 5 Jahren haben freien Eintritt.

Tipp 1:  Eine erlebnisreiche Anreise nach Moritzburg ist mit der historischen Schmalspurbahn Lößnitzdackel von Radebeul aus möglich.

schloss_moritzburg_8.jpgschloss_moritzburg_9.jpg

Tipp 2:  In der Nähe des Moritzburger Schlosses im Moritzburger Wildgehege warten auf die kleinen und großen Besucher Schätze der sächsischen Flora und Fauna und eine Menge Kletterspaß.
_______________________
Adresse: Schloss Moritzburg, 01468 Moritzburg
Öffnungszeiten: Mitte März – Anfang November Dienstag – Sonntag 10:00 – 17:00/18:00 Uhr, Mitte November – Ende Februar Dienstag – Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr (genaue Öffnungszeiten auf der Homepage)
Anfahrt: Ab Dresden-Neustadt mit dem Bus 326 Richtung Radeburg bis Schloss Moritzburg
Internet: www.schloss-moritzburg.de
www.loessnitzgrundbahn.de

 

Alle Angaben auf vuvivi.de (Öffnungszeiten, Veranstaltungsorte, Termine, Preise und Zeiten) sind ohne Gewähr. Trotz sorgfältiger Recherche und regelmäßiger Überprüfung, können sich die Angaben zwischenzeitlich geändert haben. Für verbindliche Information nehmen Sie bitte immer Kontakt mit dem Anbieter/Veranstalter auf.

························································

Neue Meinung Kommentare (1)

08/03/2018
Bubble

Ohne große Planung hat es uns nach Dresden verschlagen und dann auf Empfehlung zum Mortzburger Schloss. Das Schloss hat eine märchenhafte Aura, das uns sofort in seinen Bann zog. Der Wildpark war für uns ein schöner Ausklang.
Sehr treffende Beschreibung. DAnke dem Vuvivi-Team.

1 2 3 4 5 
Danke   Danke, Bubble!

zurück