<< zurück

Gemäldegalerie Alte Meister

1 2 3 4 5 

Kommentare  0 Kommentare

Das weltberühmte Bild „Sixtinische Madonna“ von Raffael befindet sich in Dresden. In der Gemäldegalerie Alte Meister wird dieses Kunstwerk ausgestellt. Viele Menschen kommen ins Museum, um genau dieses Bild im Original zu bewundern.

Die auf dem Gemälde abgebildeten Engel sind ein beliebtes Motiv, welchem man in der Stadt oft begegnet. Genauso wie dem „Schokoladenmädchen“ von Jean-Étienne Liotard. Auch dieses Gemälde hängt in der vom Gottfried Semper erbauten Gemäldegalerie.

Gemäldegalerie Alte Meister DresdenGemäldegalerie Alte Meister Dresden mit Kindern

Kinder besuchen Gemäldegalerie alte Meister DresdenKinder Ausflug Dresden Gemäldegalerie Alte Meister

Die Museumssammlungen widmen sich der europäischen Kunst. Auf drei Stockwerken sind wertvolle Skulpturen und Gemälde ausgestellt, darunter Skulpturen und Gemälde von Rubens, Tizian, Veronese und Pinturicchio.

Bei einem Besuch der Gemäldegalerie lernen die Kinder, wie reich und vielfältig Kunst ist. Dabei werden sie von den Museumspädagogen mit abwechslungsreichen und  altersgerechten Angeboten unterstützt. Bei vielen Aktionen wie z.B. Entdeckungstouren oder Kindergeburtstagen können Kinder sich kreativ betätigen.

Kunst Kinder Dresden Gemäldegalerie alte MeisterAudioguide Gemäldegalerie Alte Meister DresdenGemäldegalerie Alte Meister Dresden Eingang

Tipp: Eine Reihe von Kunstbüchern mit Zwei Engeln widmet sich den Dresdner Museen. Die beiden Sixtinischen Engel Angelus und Uriel entdecken die Gemäldegalerie Alte Meister. Das Buch „Zwei Engel büxen aus“ kann man in vielen Museen der Stadt kaufen oder online bestellen.

____________________

Residenzschloss, Taschenberg 2, 01067 Dresden-Altstadt
Grünes Gewölbe

Alle Angaben auf vuvivi.de (Öffnungszeiten, Veranstaltungsorte, Termine, Preise und Zeiten) sind ohne Gewähr. Trotz sorgfältiger Recherche und regelmäßiger Überprüfung, können sich die Angaben zwischenzeitlich geändert haben. Für verbindliche Information nehmen Sie bitte immer Kontakt mit dem Anbieter/Veranstalter auf.

························································

Neue Meinung Kommentare (0)

zurück